Die für Innovationen in der Kerntechnik notwendigen technologischen Fähigkeiten sind auch für Luft- und Raumfahrtanwendungen äußerst gefragt.

Luftfahrt und Kernenergie sind auf den ersten Blick keine naheliegende Kombination. Doch es gibt überraschend viele Überschneidungen zwischen der kerntechnischen Industrie und dem Luft- und Raumfahrtsektor. Das ist die Erfahrung und Einschätzung von Leon Lagendijk, Geschäftsführer bei ETC Nederland. Leon Lagendijk ist zugleich Geschäftsführer der ETC-Tochter Pronexos B.V., eines agilen Hightech-Unternehmens mit Sitz im niederländischen Almelo.

„Unsere Erfahrung in der Lieferkette für Kernbrennstoff hat uns eine Reihe von Kompetenzen, Erfahrungen und Fähigkeiten gebracht, die ideal für Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt sind“, erklärt er. „Wir sind Fachleute für das sichere Entwerfen und Produzieren von Produkten, die häufig jahrzehntelang wartungsfrei laufen. Wir sind mit den Anforderungen und Standards der Luft- und Raumfahrtbranche im Hinblick auf Nachverfolgbarkeit, Dokumentation, Arbeitssicherheit und Security bestens vertraut. In den vergangenen Jahren haben wir ein Portfolio von Kunden im Luft- und Raumfahrtbereich aufgebaut, die unsere technische Fachkompetenz und unsere einzigartige Kombination von Technologien und Fähigkeiten schätzen, die wir unter einem Dach bieten können.“

Die zentrale Stärke unseres Angebots sind vier separate Technologien: „Wir fertigen durch Verbundstoffwicklung Antriebswellen und Druckbehälter aus Carbonfasern“, erläutert Leon Lagendijk. „Wir bieten Wärmebehandlung und Hochtemperaturlöten zum Stärken von Komponenten und Ändern der Materialeigenschaften; Elektronenstrahlschweißen hat viele Anwendungen im Motorenbereich, etwa für spezielle Kraftstoffeinspritzung; und das Fließdrücken ist ein Verfahren zur Herstellung von Präzisionsrohren, insbesondere für Motorenanwendungen.“

„Der Schritt auf den Markt für Luft- und Raumfahrttechnik ist schwierig, aber wir stellen fest, dass wir dank unserer in den kerntechnischen Aktivitäten entwickelten Problemlösungsfähigkeiten und unserer technischen Exzellenz in einer sehr guten Position sind, neue Lösungen für Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt zu entwickeln“, fügt Leon Lagendijk abschließend hinzu.

NACHRICHTEN & EINBLICKE

insight $ news
11 Oktober 2021

ETC Nederland: Mitgründer der Triple T High Tech Academy

In der Region Twente im Osten der Niederlande hat ETC Nederland in Zusammenarbeit mit anderen lokalen Hightech-Arbeitgebern ein neues Programm zur Weiterentwicklung der Fähigkeiten junger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in technischen Berufen geschaffen.

WEITERLESEN
insight $ news
01 Juli 2021

ETC Deutschland eröffnet sechs Ladesäulen für Elektrofahrzeuge

Auf dem Betriebsparkplatz von ETC Deutschland in Jülich stehen ab sofort sechs Ladesäulen für Elektrofahrzeuge zur Verfügung. Es handelt sich um Ladesäulen des Typs „E.ON Drive eBox“.

WEITERLESEN
insight $ news
20 Mai 2021

ETC-Absolventenprogramm in Großbritannien erneut zertifiziert

Das Absolventenprogramm von ETC in Großbritannien wurde von den beiden zuständigen Zertifizierungsorganisationen, der Institution of Engineering & Technology (IET) und der Institution of Mechanical Engineering (IMechE), überprüft und erneut zertifiziert. Dieser Erfolg unterstreicht die hohe Qualität der Ausbildung am Arbeitsplatz bei ETC für junge Ingenieurinnen und Ingenieure, die am Anfang ihrer Karriere in der Energiebranche stehen.

WEITERLESEN