Ich bin der Fertigungsleiter des ETC-Standorts in Almelo in den Niederlanden. Meine Aufgaben liegen im Bereich der Produktion und der Lieferkette, ich bin aber zugleich für die gesamte Infrastruktur und die notwendigen Wartungsarbeiten einer großen Industrieanlage verantwortlich. Zu meinen Zuständigkeiten zählen der Hauptbereich der Zentrifugenproduktion und einige unserer anderen Geschäftsaktivitäten, etwa unsere Arbeiten für die Halbleiterbranche.
Personal stories

Arbeitssicherheit und Security sind meine wichtigsten Prioritäten. Unsere Belegschaft am Standort ist flexibel und wir bitten unsere Kolleginnen und Kollegen oft, neue Herausforderungen anzupacken. Dabei ist es unerlässlich, dass dies sicher und unter Einhaltung aller Security-Regeln geschieht.

In bin Mitte 40 und habe bisher mein gesamtes Arbeitsleben bei ETC verbracht. Ich habe damals das Abschlusspraktikum meines Maschinenbaustudiums hier in der Prozessplanungsabteilung absolviert und dann nach meinem Abschluss direkt bei ETC angefangen. Ich habe ETC mein gesamtes Arbeitsleben gewidmet und dafür die Möglichkeit erhalten, sehr unterschiedliche Rollen auszufüllen, in Bereichen, die ich als spannend, vielseitig und motivierend erlebt habe.

Angefangen habe ich meine ETC-Karriere in der Abteilung für Fertigungstechnik. Dort war ich verantwortlich für eine Produktgruppe sowie Investitionen und Verbesserungsprogramme - also für alle typischen Aufgaben der Fertigungstechnik. Anschließend war ich kurz als Ingenieur für allgemeine Unterstützungsaufgaben in der Produktion. 2006 wurde ich dann Projektmanager für neue Fertigungsstandorte. ETC hatte kurz zuvor Aufträge zum Bau von Projekten in Frankreich und den USA erhalten. Ich war in alle Vorbereitungen für den Aufbau der ETC-Aktivitäten in den USA eingebunden. In diesem Bereich war ich fünf Jahre lang tätig, und diese Zeit war enorm erfüllend, weil das Projekt so interessant war. Wir haben wirklich viel erreicht.

Ich konnte die im USA-Projekt gewonnene geschäftliche Erfahrung nutzen, um bei der Rückkehr nach Europa in eine Rolle als Programmmanager für Kundenstandorte zu wechseln. Mir gefiel die Herausforderung der geschäftlichen Verantwortung für den Erfolg eines Projekts sehr. Auf meinem derzeitigen Posten bin ich seit 2017.

In meiner Freizeit treibe ich gern Sport, am liebsten fahre ich Rad oder gehe laufen. In den vergangenen Jahren habe ich das Laufen etwas ernsthafter betrieben und mir nun das Ziel gesetzt, den Marathon unter drei Stunden zu laufen. Meine bisherige Bestzeit liegt bei 3 Stunden und 5 Minuten. Ich engagiere mich auch gern in meiner Heimatgemeinde. Seit einigen Jahren arbeite ich bei einer lokalen Organisation mit, die ein Musikfestival im Stadtzentrum organisiert. Ich nutze meine beruflichen Fähigkeiten, um einen gesellschaftlichen Beitrag zu leisten und habe die starke Fokussierung von ETC auf die Sicherheit eingebracht, um sicherzustellen, dass die Veranstaltung gut durchgeführt wird.

Ich bin fest davon überzeugt, dass es eine langfristige Zukunft für die Kernenergie gibt. Es ist eine wirklich interessante Branche, und die von uns genutzte Technologie wird auch für andere Kunden und Produkte erfolgreich eingesetzt. ETC hat zuletzt eine Reihe jüngerer Ingenieure eingestellt, die alle leidenschaftlich und geistig sehr wach sind. Obwohl wir seit vielen Jahren Zentrifugen fertigen, werden immer wieder neue Ideen eingebracht. Es ist sehr erfrischend, in einem Unternehmen zu arbeiten, in dem Ideen angehört und entwickelt werden, und in dem es die Bereitschaft gibt, in solche Ideen zu investieren und Verbesserungen herbeizuführen. ETC ist ein Unternehmen, in dem die eigene, individuelle Leistung wirklich einen Unterschied machen kann.

koen_marathon@3x-scaled
STELLENANGEBOTE AN UNSEREN VIER STANDORTEN

STARTEN SIE JETZT BEI ETC!

KARRIERE ANZEIGEN