ETC und Cummins, ein in der Automobilindustrie führendes Unternehmen, beschließen Joint-Venture-Vertrag zu NPROXX.

ETC und Cummins, ein in der Automobilzulieferindustrie weltweit führendes Unternehmen, haben mit NPROXX ein Joint-Venture zur Produktion von Wasserstoffspeichertanks gegründet. Das Joint-Venture wird weiterhin den Namen NPROXX tragen und Kunden Produkte zur Wasserstoffspeicherung anbieten. Aufbauend auf technischem Wissen aus mehr als 40 Jahren liefert NPROXX Carbonfasertanks für Kunden aus den Bereichen Bus, LKW- und Schienenverkehr und für weitere Anwendungen. ETC und Cummins besitzen jetzt jeweils 50 Prozent des neuen Joint-Ventures.

Starker gemeinsamer Glaube an die Zukunft des Wasserstoffs

„Ich bin mit dem Ergebnis hochzufrieden“, sagt CEO Reinhard Hinterreither. „Cummins hat eine globale Reichweite, den Größenvorteil und umfassendes Verständnis seiner Kunden. Wir bringen unseren Drive, unsere Innovationen und das Fachwissen über die Wasserstoffspeichertechnologie ein. Als Partner können wir gemeinsam viel erreichen! Dieses Joint-Venture ist ein entscheidender Schritt, der uns neue Chancen eröffnet und unsere Wachstumsstrategie unterstützt. Ich möchte allen bei NPROXX und ETC danken, die einen Beitrag zu diesem Erfolg geleistet haben, und auch unseren Anteilseignern, die unser Vorgehen unterstützt haben.“

Cummins wurde 1919 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Columbus (USA). Das Unternehmen beschäftigt 61.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und hat 2019 bei einem Umsatz von 23,6 Milliarden US-Dollar einen Gewinn von 2,3 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet. Die Produktpalette reicht von Diesel-, Gas-, Elektro- und Hybridantrieben bis hin zu ergänzenden Komponenten von Antriebssträngen einschließlich Filtern, Turboladern, Kraftstoffsystemen, Steuerungssystemen, Luftbehandlungssystemen, automatisierten Getrieben, Systemen zur elektrischen Energieerzeugung, Batterien, elektrischen Antriebssystemen, Wasserstofferzeugung und Brennstoffzellenprodukten. Cummins bedient seine Kunden online, über ein Netzwerk aus unternehmenseigenen und unabhängigen Vertriebsstandorten sowie über tausende von Handelsniederlassungen in aller Welt. Das Unternehmen wächst im Wasserstoffsektor rasant und kann weltweit 500 installierte Elektrolyseure und 2000 Brennstoffzellenanlagen vorweisen.

 

NACHRICHTEN & EINBLICKE

insight $ news
11 Oktober 2021

ETC Nederland: Mitgründer der Triple T High Tech Academy

In der Region Twente im Osten der Niederlande hat ETC Nederland in Zusammenarbeit mit anderen lokalen Hightech-Arbeitgebern ein neues Programm zur Weiterentwicklung der Fähigkeiten junger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in technischen Berufen geschaffen.

WEITERLESEN
insight $ news
01 Juli 2021

ETC Deutschland eröffnet sechs Ladesäulen für Elektrofahrzeuge

Auf dem Betriebsparkplatz von ETC Deutschland in Jülich stehen ab sofort sechs Ladesäulen für Elektrofahrzeuge zur Verfügung. Es handelt sich um Ladesäulen des Typs „E.ON Drive eBox“.

WEITERLESEN
insight $ news
20 Mai 2021

ETC-Absolventenprogramm in Großbritannien erneut zertifiziert

Das Absolventenprogramm von ETC in Großbritannien wurde von den beiden zuständigen Zertifizierungsorganisationen, der Institution of Engineering & Technology (IET) und der Institution of Mechanical Engineering (IMechE), überprüft und erneut zertifiziert. Dieser Erfolg unterstreicht die hohe Qualität der Ausbildung am Arbeitsplatz bei ETC für junge Ingenieurinnen und Ingenieure, die am Anfang ihrer Karriere in der Energiebranche stehen.

WEITERLESEN