Regierungen und Unternehmen in aller Welt bemühen sich um die Reduzierung klimaschädlicher Emissionen. ETC hat eine Studie durchgeführt, um zu berechnen, in welchem Umfang Kohlendioxid-Emissionen mithilfe der Zentrifugentechnologie des Unternehmens eingespart werden.

Die Studie zeigt, dass der Anteil an Kernenergie, der unter Nutzung der weltweit führenden Gaszentrifugentechnologie von ETC erzeugt wird, Jahr für Jahr weltweit rund 400 Megatonnen CO2-Emissionen einspart. Berechnet wurde diese Zahl unter Berücksichtigung der ETC-Technologie am globalen Markt für Anreicherungskapazitäten, der aus angereichertem Uran produzierten Energie und anschließender Berechnung der Emissionen, die angefallen wären, hätte man diesen Strom stattdessen aus dem aktuellen globalen Mix von Erneuerbaren und fossilen Brennstoffen wie Kohle, Öl und Gas erzeugt.

„400 Megatonnen sind eine wirklich eine beeindruckende Zahl“, sagt Reinhard Hinterreither, CEO von ETC. „Um es begreiflich zu machen: das ist mehr als der CO2-Ausstoß einer ganzen Nation wie zum Beispiel Großbritannien insgesamt im Jahr 2020*. Dieser Vergleich zeigt die Vorteile der Kernenergie und ihren wichtigen Beitrag für die Pläne einer nachhaltigen Energieversorgung, wie beispielsweise zum Klimaplan 2030 der Europäischen Kommission.“

Darüber hinaus hat ETC das Jahr 2022 zum Jahr der Nachhaltigkeit des Unternehmens erklärt, in dem ein besonderer Schwerpunkt auf der Weiterentwicklung des Engagements von ETC für nachhaltige Aktivitäten liegt. Erfahren Sie mehr über die einzigartige Zentrifugentechnologie von ETC und finden Sie heraus, welchen Beitrag Sie im Unternehmen leisten könnten, indem Sie sich die aktuellen Stellenangebote ansehen.

*Weitere Informationen zu den Emissionen verschiedener Länder finden Sie hier in der globalen Emissionsdatenbank.

NACHRICHTEN & EINBLICKE

insight $ news
20 Mai 2022

Wie die ETC-Zentrifugentechnologie zur weltweiten Senkung von CO2-Emissionen beiträgt

Regierungen und Unternehmen in aller Welt bemühen sich um die Reduzierung klimaschädlicher Emissionen. ETC hat eine Studie durchgeführt, um zu berechnen, in welchem Umfang Kohlendioxid-Emissionen mithilfe der Zentrifugentechnologie des Unternehmens eingespart werden.

WEITERLESEN
insight $ news
03 Februar 2022

Europäische Kommission erkennt Kernenergie als nachhaltige Energiequelle an

Nach Beratungen mit den Mitgliedstaaten hat die Europäische Kommission die Kernenergie als nachhaltige Energiequelle eingestuft. Diese Entscheidung fiel im Rahmen der EU-Taxonomie für nachhaltige Aktivitäten. Das System soll zukünftige Investitionen fördern und lenken, um in ganz Europa das Ziel der Klimaneutralität bis 2050 zu erreichen.

WEITERLESEN
insight $ news
28 Januar 2022

‎2022: Das Jahr der Nachhaltigkeit bei ETC‎

2022 wurde bei ETC zum Jahr der Nachhaltigkeit erklärt, in dessen Verlauf das Unternehmen seine Fähigkeiten und sein Fachwissen im Bereich klimaschonender Energietechnologien nutzt, um einen verstärkten Beitrag zur Nachhaltigkeit zu leisten. CFO Laure Claquin leitet hierzu ein Team aus Kolleginnen und Kollegen der verschiedenen ETC-Standorte. Eine Reihe von Aktivitäten und Veranstaltungen zu verschiedenen Nachhaltigkeitsthemen sind geplant.

WEITERLESEN